Liebe geht ja bekannterweise durch den Magen. Doch mit welchen Lebensmitteln Du Dich besonders glücklich essen kannst, verraten Wir Dir hier!

Es gibt eine Sache, die uns alle verbindet: Die Leidenschaft für gutes Essen! Wir empfinden wohl pures Glück, wenn eine leckere Mahlzeit vor uns auf dem Tisch steht. Wie Forscher nun herausfanden, gibt es tatsächlich Lebensmittel, mit denen Du Dich glücklich(er) essen kannst. Wir haben für Dich herausgefunden, welche Sachen Du zukünftig unbedingt in deiner Küche haben solltest!

Bananen

Die gelben Früchte enthalten eine ganze Menge Vitamin B6, welches gegen Erschöpfung und angeblich auch gegen das prämenstruelle Syndrom – kurz PMS – wirkt. Zusätzlich enthalten Bananen Kalium und Tryptophan: Tryptophan ist eine Aminosäure, die die Produktion vom Glückshormon Serotonin unterstützt.

Fisch

Die in Fisch enthaltenen Omega-3-Fettsäuren pushen die Wirkung von Serotonin und Dopamin. Dopamin ist ebenfalls wie Serotonin ein Glückshormon, das jedoch auch motivations- sowie antriebssteigernd wirkt. Außerdem schützt Du dich verstärkt vor Herz-Kreislauf-Problemen und regst Deine Durchblutung an!

Avocados

Die Avocado ist nicht umsonst eine absolute Trendfrucht: Sie überzeugt nicht nur durch ihre grüne Farbe und ihren leckeren Geschmack, sondern enthält auch viele gesunde Fette, Tryptophan, Vitamin B6 und Folsäure. Diese vielfältige Kombination unterstützt ebenfalls die Produktion und Wirkung von Serotonin und sorgt damit für gute Laune!

Süßkartoffeln

Wenn Du bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal knusprige Süßkartoffelpommes gegessen hast, hast Du definitiv was verpasst! Bei uns findest Du das perfekte Rezept für die angesagte Delikatesse. Und noch viel besser: Da die Kartoffel viele Nährstoffe, Eisen und Vitamin B6 beinhaltet und Dir dadurch auch einen konstanten Blutzuckerspiegel beschert, kannst Du das Ganze noch viel entspannter genießen!

Gewürze

Nicht jeder steht auf scharfes Essen, aber vielleicht solltest Du in Zukunft das noch einmal überdenken! Denn: Chili, Peperoni und Pfeffer verursachen einen gewissen „Schmerzreiz“, der das Ausschütten von Endorphinen ankurbelt. Endorphine sind ebenfalls Glückshormone, die für die Schmerzlinderung verantwortlich und als körpereigene Droge bekannt sind, die in Glücksmomenten für Dein Hochgefühl sorgen.

Schokolade

Kommen wir nun zur wohl beliebtesten Glücksdroge: Schokolade. Egal ob Liebeskummer, Lernstress oder einfach purer Genuss – die Süßigkeit ist in wahrscheinlich jedem Schrank zu finden. Und dabei greift man nicht grundlos dazu, denn abgesehen von ihrem einmaligen Geschmack enthält Schokolade auch eine ordentliche Dosis Tryptophan, was von Deinem Körper in Serotonin umgewandelt wird. Die Forschung ist sich allerdings auch sicher, dass beim Verzehr von Schokolade zusätzlich der Belohnungseffekt eine große Rolle spielt.

Trockenfrüchte

Trockenfrüchte wie beispielsweise Datteln fördern die hauseigene Serotoninproduktion durch Tryptophan und machen Dich stressresistenter aufgrund des hohen Magnesiumgehalts. Also, ran an die Früchte! 😄

Nudeln, Brot und Reis

Nudeln, Brot und Reis zeichnen sich durch eine Menge Kohlenhydrate aus. Aber keine Sorge! Denn bewiesenermaßen braucht Dein Körper gesunde Kohlenhydrate, um glücklich zu sein, außerdem machen sie Dich weniger anfällig für Stress. Wir raten Dir jedoch dazu, alle Produkte durch Vollkornprodukte zu ersetzen, da so eine langfristigere Tryptophan-Produktion und somit eine höhere Serotonin-Rate gewährleistet ist!

Unser Tipp an Dich: Integriere das eine oder andere Lebensmittel ganz einfach in Deine Ernährung. Und? Merkst Du schon einen Unterschied? 😉

Lust auf noch mehr Glück bekommen? Dann werde glücklich und gesund mit Yoga!