Skip to main content

Entspannungsgymnastik im Bett

Entspannungsgymnastik im Bett

Entspannungsgymnastik ist besonders am Morgen und vor dem Schlafen gehen gut. Wir verraten Dir wie Du einfache und schnelle Übungen bereits im Bett erlegdigen kannst.

Mit einer Enstapannungsgymnastik im Bett am Morgen und Abend kannst Du zum einen gut aus den Federn kommen und zum anderen besser einschlafen. Du drückst sozusagen die Schlummertaste Deines Körpers zur vollen Entspannung. Ein weiterer positiver Effekt: man ist den gesamten Tag über wacher, konzentrierter und weniger stressempfindlich. Mit diesen 5 Übungen schaffst Du alles in nur 5 Minuten.

Rücken

Um den Rücken zu stärken und den Körper bei der ersten Übung nicht zu überanstrengen solltest Du mit einer Rückenschaukel beginnen. Hierbei legst du Dich auf den Rücken, ziehst die Beine wie in einer Embriostellung an Deinen Körper und wipst dann von links bis nach rechts. Schaukle etwa 10 mal seitwärts und anschließend 10 mal nach hinten und vorne. Danach solltest Du auf jeden Fall schon wacher sein.

Beine

Kommen wir nun zu der ersten Streckübung. Bleibe am Rücken liegen und hebe die Beine langsam nach oben und Strecke sie so weit es geht nach oben aus. Lege dabei Deine Hände unter Dein Becken. Anschließend kannst Du zum Radfahren übergehen, dabei fährst Du sozusagen Luftfahrrad in Liegen.

Arme

Weiter geht es mit den Armen und Schultern, setze Dich so gut es geht im Schneidersitz mit geradem Rücken auf und strecke nun beide Arme nach oben aus. Gehe außerdem von links nach rechts und strecke Deine Ellbogen, indem Du einen Arm auf die entgegengesetzte Schulter legst. Diese Übung solltest Du ebenfalls etwa 30-60 Sekunden machen.

Yoga

Immernoch im Schneidersitz geht es jetzt über zu einer besonders angenehmen Yoga Übung. Strecke Deinen Oberkörper über Deinen Beinen aus und lege ihn so weit es geht auf dem Bett ab, Strecke Deine Arme ebenfalls nach vorne, atme tief ein und aus und schwinge danach die Arme vorsichtig nach hinten und Strecek sie in die Entgegengesetzte Richtung.

Topfit aus dem Bett

Bei der letzten Übung kommst Du aus dem Bett raus, streckst nochmal jeden Zentimenter von der Kopfspitze bis hin zu Deinen Zehen. Schwingst die Arme über den Kopf während Du tief Luft holst und atmest konzentriert wieder aus, sobald Du die Arme wieder runterlässt. Anschließend kannst Du das Fenster öffnen , frische Luft hereinlassen und Dich für den Tag fertig machen.

Die Abendroutine funktioniert übrigens genauso, nur arbeitest Du Dich vom letzten bis zum ersten Punkt voran!

Du fühlst Dich im Sommer schlapp? Eine Erkältung könnte im Anmarsch sein, so beugst Du sie vor.

Bildquelle:

  • Entspannungsgymnastik im Bett: #133459283 - © Alena Ozerova - Fotolia.com
Fitness
Übersicht

Weitere interessante Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @theimpishink