Keine Lust mehr auf die Pendelei oder Hotel Mama? Wir zeigen Dir, ob du dir eine WG oder doch lieber die Single-Wohnung suchen solltest!

Es gibt zwei Gründe, warum irgendwann jeder für den Auszug fällig wird: Entweder bist Du es leid, jeden Tag dieselbe ewig lange Strecke zur Uni oder Arbeit zu fahren, oder Du willst endlich das wohlbehütete Nest deiner Kindheit verlassen. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, in welchen vier Wänden Du dein Glück findest: WG oder doch lieber die Single-Bude?

Vorteile einer WG

In einer WG ist offensichtlich immer was los. Du wirst also nie von dem Gefühl der Einsamkeit heimgesucht werden – es wird nie langweilig! Du musst nicht alle Aufgaben alleine bewältigen, die das Alleine-Leben mit sich bringt, denn wie das Wort „Wohngemeinschaft“ ausdrückt, lösen Du und deine Mitbewohner diese Probleme gemeinsam. Du kannst dich außerdem mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit auf lustige WG-Partys oder auf einen leckeren Kochabend in Gesellschaft sowie auf neue Freundschaften mit coolen Leuten freuen. Aber der ausschlaggebendste Punkt wäre wohl der der Kosten: vor allem in Großstädten sparst Du deutlich an Miete, wenn Du Dir ein WG-Zimmer suchst.

Nachteile einer WG

Je nachdem was für ein Typ Mensch Du bist, lässt sich der Spieß natürlich auch umdrehen. Wo Du der Einsamkeit einer Single-Wohnung entfliehen kannst, mangelt es in einer WG an Privatsphäre. Du hast nur dieses eine Zimmer, in das Du Dich zurückziehen kannst, aber möglicherweise zwei oder mehr Mitbewohner, die keine Ruhe geben – aber hier kommt es auch darauf an, mit welchen Charakteren Du zusammenlebst, denn im besten Fall funktioniert ihr ideal als Team. Zudem bedeutet gemeinschaftliches Wohnen, dass Du Dich anpassen und einschränken musst: Wer nicht auf Konflikte oder Kompromisse steht, ist in einer WG wohl falsch aufgehoben. Und das gilt nicht nur für Dich, sondern auch für Deine Mitbewohner, denn wer sich nicht an den Putzdienst oder den Einkaufsplan hält, sorgt schnell für schlechte Laune. Unzuverlässigkeit ist ein großer Stimmungskiller!

Vorteile einer Single-Wohnung

Eine eigene Wohnung bietet ein eigenes Reich, in dem nur Du die Königin bist. Du bist Dir Deine eigene Herrin und schuldest keinem Verantwortung, außer Dir selbst! Entscheidungsfreiheit ist an dieser Stelle das Zauberwort. Egal ob Deine Ordnung im Chaos liegt oder ob das Bad blitzsauber geputzt sein muss, bevor Du beruhigt schlafen gehen kannst: Es liegt alles in Deiner Verantwortung, genauso wie die Entscheidung, ob am Freitagabend ein entspannter Netflix-Abend mit Popcorn im Bett ansteht oder ob doch lieber die drei besten Freundinnen zum Feiern vorbeikommen.

Nachteile einer Single-Wohnung

Doch hinter der anscheinend traumhaften Vorstellung des Single-Wohnens verstecken sich auch einige wenige Nachteile. Du entscheidest Dich nämlich bewusst zur alleinigen Verantwortung für alles – und das ist nicht für jeden etwas, denn vor allem wenn man auf direktem Wege aus dem Elternhaus kommt, wo Du in den letzten Jahren vielleicht eher die Füße hochgelegt hast, kann das möglicherweise etwas nach hinten losgehen. Außerdem: Wenn Du eine Person bist, die ungerne Zeit alleine verbringt, wirst Du Dich wohl schnell ein wenig einsam fühlen. Und nicht zu vergessen sind die Kosten, die bei einer eigenen Wohnung dementsprechend höher als in einer WG ausfallen: Du musst nicht nur mit teureren Mietpreisen rechnen, sondern darfst auch alle anderen Kosten – wie Nebenkosten oder Einkäufe – selber tragen.

Wofür bist Du eher geeignet?

Die Entscheidung, ob man in eine Wohngemeinschaft oder in eine Single-Wohnung zieht, kann nicht objektiv getroffen werden, da die Charaktereigenschaften eine große Rolle dabei spielen. Wenn Du ein Mensch bist, der Privatsphäre und Ruhe schätzt und sich lieber auf sich selbst verlässt, dann bist Du schlicht nicht für das Leben in einer WG geeignet. Zudem ist oft ein wenig Glück dabei, die passenden Mitbewohner zu finden, damit es in Zukunft nicht des Öfteren ungemütlich wird. Bist Du jedoch ein großer Fan von Gesellschaft und Action im Leben, dann wirst Du mit Sicherheit in einer WG gut aufgehoben sein. Und wenn Du Dir selbst einfach nicht sicher bist: Frag doch einfach mal Deine Familie und Freunde oder mach Selbsttests im Internet, die Dir Deine Entscheidung erleichtern werden!

Hat dir Dieser Beitrag bei Deiner Entscheidung geholfen? Lass uns gerne in den Kommentaren wissen, ob Du in einer WG oder Single-Wohnung lebst!

Du suchst noch nach der passenden Einrichtung für Dein neues Zuhause? Hier findest Du eine inspirierende Einrichtung im Bohemian Style!