Skip to main content

Magnetische Wimpern: Top oder Flop?

Magnetische Wimpern: Top oder Flop?

Frauen aufgepasst: Schluss mit lästigem Wimpernkleben! Magnetische Wimpern sind jetzt die Lösung! Kann das wirklich funktionieren?

Was sind magnetische Wimpern?

Magnetische Wimpernverlängerungen funktionieren mit einem ganz einfachen Klemm-Prinzip: Für Deine unteren und oberen Wimpern bekommst Du jeweils ein Paar der Magnet-Wimpern geliefert. Es handelt sich dabei um zwei Wimpernbänder, die magnetisch miteinander verbunden sind und in diese winzige Magnete integriert wurden.

Das Versprechen der Hersteller von Magnet-Wimpern scheint beeindruckend: Die Lashes sollen den ganzen Tag halten und die Härchen können ganz normal getuscht werden. Lediglich beim Sport solltest Du sie im Idealfall abnehmen. Damit sie sich möglichst natürlich dem Auge anpassen, sind sie in unterschiedlichen Formen und Größen erhältlich.

Wie wende ich magnetische Wimpern an?

Die Anbringung der magnetischen Wimpern erfordert zwar besonders am Anfang etwas Übung, geht aber nach einigen Versuchen in der Regel sehr leicht von der Hand:

Zuerst müssen die beiden Wimpernverlängerungen durch leichtes ziehen voneinander getrennt werden. Halte eins der Wimpernbänder über Deinen natürlichen Wimpernkranz, das andere darüber. Achte darauf, dass sich beide möglichst nah an Deinem Wimpernansatz befinden. Die winzigen Magnete, die in den Bändern integriert sind, ziehen sich an dieser Stelle gegenseitig an. Du hörst ein leises “klicken” und die beiden Magnete halten zusammen. Dabei werden Deine eigenen Härchen miteingeschlossen. So sorgen sie dafür, dass die künstlichen Wimpern fest an Deinen echten klemmen.

Was ist bei magnetischen Wimpern zu beachten?

Magnetische Wimpern lassen sich nach einigen Versuchen zwar leicht anbringen, doch besonders am Anfang, wenn Du noch keine große Erfahrung in der Anbringung hast, sehen sie nicht wirklich natürlich aus.

Zudem ist es wichtig, dass Du unbedingt die exakt passende Größe nutzt. Sind die Wimperbänder zu groß, tauchen sie andauern im Blickfeld auf, ähnlich als hättest Du einen Klumpen Mascara an den Härchen hängen. Darüber hinaus liegt auch der Wimpernkranz nicht genau auf Deinem Lid auf, wenn die magnetischen Wimpern zu klein oder zu groß sind. In solchen Fällen hilft dann leider auch kein kaschierender Lidstrich.

Wie lange halten magnetische Wimpern und wie oft kann ich sie wiederverwenden?

Du kannst die Lashes natürlich nicht nur einmal tragen, sondern immer wiederverwenden. Magnetische Wimpern lassen sich sehr leicht anbringen und können jederzeit auch ebenso einfach wieder vom Auge entfernt werden. Durch diese schonende Verwendung kannst Du Deine Magnet-Wimpern bis zu 35-mal tragen. Dazu musst Du natürlich sorgsam mit ihnen umgehen. Die Wimpern können sogar getuscht werden. Nach dem Abziehen von Deinen Augen müssen sie aber gründlich gereinigt werden, um die Haltbarkeit zu gewährleisten.

Längere, dichte und schwungvolle Wimpern? Hier erfährst Du alles über Wimpernlaminierung!

Diese Produkte enthalten Affiliate Links, über deren Kauf wir eine Provision bekommen.

Bildquelle:

  • Magnetische Wimpern: Top oder Flop?: #131659728 - © puhhha - Fotolia.com
Beauty
Übersicht

Weitere interessante Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @theimpishink