Weihnachtskerzen: Ein Zuhause zum Wohlfühlen

20.12.2016
Weihnachtskerzen: Ein Zuhause zum Wohlfühlen

Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtskerzen? In der dunklen Winterzeit bringen sie Wärme und Gemütlichkeit in die Stube und sind daher in fast allen deutschen Haushalten anzutreffen.

Wenn in den letzten Jahren die elektrische Festbeleuchtung angesagt war, so geht nun der Trend zurück zu natürlichen Materialien und somit zur herkömmlichen Kerze aus Wachs. In den Geschäften ist das Angebot an passenden Kerzen sehr groß. Leider sind diese entweder eher langweilig oder bei aufwendig gestalteten Exemplaren recht teuer. Gut, wenn man schlichten Kerzen selbst dekorieren kann. So erhalten sie eine sehr persönliche Note und werden individuell. Kerzen dekorieren ist sehr einfach und sogar für das Basteln mit Kindern geeignet. Ganz nebenbei entstehen so auch noch einzigartige Geschenke für Freunde und Verwandte. Das Dekorieren von Kerzen kann mittels verschiedener Verfahren erfolgen. Du kannst zwischen Glitter, der Serviettentechnik, Verzierwachs oder dem KerzenPen sowie einer Fototransferfolie wählen. Du kannst auch mehrere Verfahren miteinander kombinieren und einzigartige Kunstwerke entstehen lassen.

Doch auch die Herstellung eigener Kerzen ist leichter, als Du vielleicht glaubst. So kannst Du zum Beispiel Duftkerzen selber machen, die nicht nur eine stimmungsvolle Beleuchtung in jeden Raum bringen, sondern diesen auch noch nach Weihnachten duften lassen. Dank der Schritt für Schritt Anleitungen auch ganz einfach herzustellen:

Bildquelle:

  • Weihnachtskerzen: Ein Zuhause zum Wohlfühlen: #94316712 - © vulcanus - Fotolia.com
2 Antworten auf “Weihnachtskerzen: Ein Zuhause zum Wohlfühlen”
  1. Regina sagt:

    Ich liebe Kerzen. Sie verbreiten eine wunderbare Stimmung und Wärme.

  2. Marion Körner sagt:

    Duftkerzen sind in meinem Haushalt nicht mehr weg zu denken.Ich probieren immer andere aus.

Kommentar hinterlassen

FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @theimpishink