Skip to main content

Krass! So verändern Kinder Deine Partnerschaft!

Krass! So verändern Kinder Deine Partnerschaft!

Beziehungskiller Baby? Ein Baby ist das Wunderschönste auf der Welt, doch wie wirkt sich das Ganze auf Deine Partnerschaft aus?

Babys und Kinder sind das Wertvollste, das eine Partnerschaft hervorbringen kann. Daher verfolgen viele Paare das Ziel, eine eigene Familie zu gründen und eigene Werte weiterzugeben. Doch ist die Schwangerschaft erst beendet und die Geburt erfolgreich durchgestanden, stehen die ersten Tage zu Hause an, die nicht immer wie geplant verlaufen.

Darauf müsst Ihr Euch einstellen

Im Vorfeld machen sich die Partner viele Gedanken, wie die erste Zeit zu Dritt verlaufen könnte. Für das Baby wird meist ein eigenes Zimmer mit neuen Möbeln und Anziehsachen eingerichtet. Häufig verbringt es aber die ersten Tage und Wochen nachts im Schlafzimmer der Eltern. Das kann sehr belastend für die bisherige Partnerschaft sein, da das Baby nachts gewickelt und gefüttert werden muss. Die Sexualität, wie sie bisher gelebt wurde, kann nicht mehr den Stellenwert wie vor der Geburt einnehmen. Vor allem der berufstätige Partner wird immer wieder aus dem Schlaf gerissen und muss sich genau wie die Mutter an den neuen Rhythmus gewöhnen. Hier kann es helfen, wenn Du Dich mit Deinem Partner genau absprichst. Vielleicht kann der Mann das nächtliche Wickeln übernehmen oder das Baby am Nachmittag für eine Stunde übernehmen, um Freiräume zu schaffen.

So bekommt Ihr Partnerschaft und Kind unter einen Hut

In der Partnerschaft sollten klare Absprachen und häufige Gespräche an erster Stelle stehen. Denn nur wer offen mit seinem Partner spricht und seine eigenen Gedanken und Gefühle mitteilt, kann langfristig eine glückliche Beziehung führen. Das kann eine neue Herausforderung in der Partnerschaft sein, ist aber sehr wichtig, um nicht den Respekt und das Verständnis für den jeweils anderen zu verlieren.

Um den neuen Alltag zu strukturieren, können außerdem Gespräche mit anderen Eltern oder mit der eigenen Familie helfen. Hier erfährst Du, wie Du auch mit Baby oder Kleinkind weiterhin genug Zeit für Dich und Deinen Partner findest. Denn wichtig ist, dass man sich als Paar regelmäßig eine Auszeit vom Alltag nehmen kann und auch wieder andere Themen bespricht, die sich nicht um Babys drehen. Ein bis zwei Mal im Monat sollte im Idealfall zusätzlich ein Ausgehabend ermöglicht werden, sobald das Paar bereit dazu ist. Die Auszeit im Restaurant, Kino oder beim Spaziergang soll euch neue Kraft geben und euch daran erinnern, was ihr am jeweils anderen schätzt. Mit diesen Vorsätzen bleibt Eure Liebe ganz bestimmt erhalten.

Fazit

Generell gilt, dass mit einem neuen Familienmitglied nichts mehr so bleibt, wie es einmal war. Doch die zahlreichen positiven Momente und Erlebnisse überwiegen und machen die schlaflosen Nächte und Deine Entbehrungen schnell unvergessen.

Diese Produkte enthalten Affiliate Links, über deren Kauf wir eine Provision bekommen.

Bildquelle:

  • Krass! So verändern Kinder Deine Partnerschaft!: #163897044 - © grki - Fotolia.com
Gossip
Übersicht

Weitere interessante Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @theimpishink