Skip to main content

Wie funktioniert eine Hypnose Therapie?

Wie funktioniert eine Hypnose Therapie?

Unser Unterbewusstsein ist unser größtes Potential. Wir können mit verschiedenen Methoden den Kontakt mit dem Unterbewusstsein herstellen und positive Veränderungen durch eine Hypnose Therapie bewirken.

Ein mächtiges Mittel unser Unterbewusstsein zu lenken ist die Hypnose Therapie. Teilnehmer berichten von verblüffenden Ereignissen. Hypnose hat nichts mit Magie zu tun, sondern sie ist eine künstlich eingeleitete Trance, in der wir Suggestionen aller Art besonders leicht aufnehmen können.

So läuft eine Hypnosesitzung ab

Der Hypnotiseur wird zunächst ein Vertrauensverhältnis aufbauen. Das geschieht in Gesprächen und nonverbaler Kommunikation. Anschließend wird die Hypnose durch Induktion eingeleitet.

Gängige Induktionsmethoden sind unter anderem:

  • Das Zählen (von 1 bis 5, bei jeder Zahl sinkt der Klient tiefer in Trance)
  • Die verbale Induktion (ähnelt einer Traumreise)
  • Fixationsmethode (visuelle Fixation auf einen Punkt wie ein Pendel oder eine Kerzenflamme, wirkt besonders schnell)

Nach der Einleitung beginnt der Hypnotiseur, das Unterbewusstsein mit Suggestionen zu beeinflussen.
Jede Sitzung wird durch die Exduktion wieder ausgeleitet. Dies geschieht meist durch Zurückzählen von 5 bis 1. Bei Traumreisen wird der Weg, der bei der Einleitung beschritten wurde, wieder zurückgegangen. Anschließend ist der Hypnotisand wieder hellwach.

ANZEIGE




Gesund durch das Jahr mit der SANICARE-Box


In diesen Bereichen wird eine Hypnose Therapie angewendet

Die Hypnose wird unterstützend zur medizinischen Betreuung eingesetzt, beispielsweise in der Schmerztherapie. Einige Krankheiten dürfen nur mit Heilerlaubnis des Hypnotiseurs behandelt werden (wie Depressionen, Ängste, Allergien, Schlafstörungen, Abhängigkeiten und Süchte, Migräne, Psychosen, etc.). Ohne Heilerlaubnis darf der Hypnotiseur zur Lösung sämtlicher seelischer und geistiger Blockaden beitragen. Besonders erfolgreich kommt die Hypnose in folgenden Bereichen zum Einsatz:

  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsreduktion
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Leistungssteigerung
  • Stressreduktion
  • Burn-Out-Prävention
  • Allgemeine Gesundheitsvorsorge, Stärkung des Immunsystems
  • Geburtsvorbereitung
  • Hilfe bei Schüchternheit, Hemmungen
  • Unterstützung beim Zahnarztbesuch
  • Reden halten
  • Nägel kauen
  • Prüfungsvorbereitung (Examen, Führerschein, Abitur, etc.)
  • versteckte Potentiale finden

Wie wirkt eine Hypnose Therapie?

Hypnose stellt einen veränderten Bewusstseinszustand her, in dem die Wahrnehmung eingeschränkt ist und sich nach innen wendet. Der Wille wird auf eine schöne Vorstellung fokussiert bis der bewusste Verstand zurücktritt. Dies bewirkt eine besonders intensive Entspannung. In diesem Zustand werden Suggestionen, also speziell formulierte Wünsche, im Unterbewusstsein verankert und bewirken Denk- und Verhaltensänderungen.

Für wen ist eine Hypnose Therapie sinnvoll?

Jeder, der den Willen hat, kann Hypnose ausprobieren. Sinnvoll ist sie vor allem für diejenigen, die Lösungen für Alltagsprobleme suchen. Bei der begleitenden Behandlung von Krankheiten oder Schmerzen ist immer die Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erforderlich.

Ist eine Hypnose gefährlich?

Die Hypnose kann sehr tiefgreifende Wirkungen haben. Es ist möglich, dass körperliche oder psychische Probleme ausgelöst werden können. Niedriger Blutdruck zum Beispiel kann in Trance weiter absinken und zu einem Kreislaufkollaps führen. Generell sollte niemand mit Herz-, Kreislauf- und Atemproblemen hypnotisiert werden. Eine Nichtbeachtung kann zu eventuellen Stürzen führen. Auch Depressionspatienten dürfen nicht hypnotisiert werden, ebenso wenig wie Menschen, die unter Alkoholeinfluss oder Drogen stehen. Wer unter solchen Umständen hypnotisiert wird, kann die Auswirkungen nicht abschätzen. Das kann zu gefährlichen psychischen Nebenwirkungen führen. Auch das Auftreten von Gefühlen kann sich problematisch auswirken, beispielsweise wenn der Hypnotiseur den Klienten in einen See geleitet, der Klient aber nicht schwimmen kann. Hier kommt es besonders auf die Erfahrung und das Einfühlungsvermögen des Hypnotiseurs an.

Wie sich der Vollmond auf Deinen Körper auswirkt, erfährst Du übrigens hier!

Bildquelle:

  • Wie funktioniert eine Hypnose Therapie?: #82455407 - © WavebreakmediaMicro - Fotolia.com
Gossip
Übersicht

Weitere interessante Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @theimpishink