Skip to main content

Friends with Benefits – So klappt Freundschaft Plus!

Friends with Benefits – So klappt Freundschaft Plus!

Vor allem aber als Singles hat man oft das Dilemma, dass der Richtige noch auf sich warten lässt und man dennoch das Bedürfnis nach Sex hat. Und wenn Du an dieser Stelle nicht mit einem x-beliebigen Fremden ins Bett springen möchtest, solltest Du Dir das moderne Beziehungsmodell der Freundschaft Plus mal genauer ansehen!

Was ist eine Freundschaft Plus?

Wer die bekannte Hollywood Komödie mit Justin Timberlake und Mila Kunis kennt, hat mit Sicherheit auch schon das ein oder andere Mal daran gedacht, wie es denn wäre mal mit seinem besten Freund zu schlafen. Oft herrscht auch zwischen zwei Freunden diese ganz bestimmte Spannung, weil man sich ohne Hintergedanken und Scham in den Arm nehmen kann oder sich lieb neckt. Was das Ganze spannender macht als ein Standard One-Night-Stand? Ganz klar die Vertrautheit zueinander. Diese baut man nämlich zwischen Freunden auf eine ganz natürliche Weise und vor allem ohne Druck auf. Man muss dem anderen nicht gefallen, keine Kompromisse eingehen und seine Macken nicht „verstecken“.

Freizügiger Sex mit einem bekannten Gesicht, ganz ohne die häufigen Beziehungsprobleme wie Eifersucht, Streitereien oder Pflichtbesuchen bei den Eltern des anderen? Ob das funktionieren kann?
Definitiv, dennoch solltest Du einige goldene Regeln beachten, um Eure Freundschaft für Sex nicht unnötig aufs Spiel zu setzen.

1. Stellt Eure eigenen Regeln für eine Freundschaft Plus auf

Zu Beginn solltet Ihr offen darüber reden, wie weit Ihr gehen wollt. Was ist erlaubt und wobei fühlt Ihr Euch eher unwohl? Außerdem: Möchtet Ihr mit gemeinsamen Freunden offen über Euer sexuelles Verhältnis reden, oder behaltet Ihr das Ganze lieber für Euch?

2. Lasst die Gefühle aus dem Spiel

Das A und O einer Freundschaft Plus: Gefühle und Eifersucht müsst Ihr aus dem Spiel lassen, sonst kann es schnell mit einer Enttäuschung, einem gebrochenen Herzen oder sogar einer Freundschaft weniger enden.

3. Redet offen miteinander

Ihr solltet, wie Freunde es eben machen, ganz offen über Wünsche und Probleme reden, ebenso, wenn einer von Euch das Gefühl hat, Euer intimes Verhältnis beenden zu wollen.

4. Vermeidet Euch wie ein Pärchen zu verhalten

Küsschen in der Öffentlichkeit, Händchenhalten und verliebte Nachrichten? Gehören definitiv nicht in eine Freundschaft Plus! Solange Ihr nichts füreinander empfindet, solltet Ihr unbedingt typische Pärchen Verhaltensmuster vermeiden, nicht zu viel in Eurer Beziehungsverhältnis investieren und Euch nicht zu sehr aufeinander versteifen.

5. Auf Hinweise reagieren

Einer von Euch merkt, dass er beim anderen ins Schwärmen gerät? Ein klarer Hinweis darauf, dass Gefühle am Entstehen sind. Hier solltet Ihr unbedingt ehrlich sein und die Situation aufklären. Eventuell empfindet Ihr ja sogar dasselbe füreinander? Dann könnte aus der Freundschaft Plus am Ende doch noch eine feste Beziehung werden. Jedoch kann das Gefühl vom Verliebtsein auch durch das Hormon Oxytocin entstehen. Bei häufigem Sex mit derselben Person und vor allem bei Orgasmen wird es ausgeschüttet und stärkt die emotionale Bindung zu seinem Gegenüber.

Ob eine Freundschaft Plus garantiert, dass Du und Dein bester Freund auch nach Ende des Verhältnisses noch so gut befreundet seid, wie zuvor kann leider keiner garantieren! Jedoch solltet Ihr Euch nicht zu viele Gedanken, um die Gesamtsituation machen, und Euer Leben und vor allem Eure enge Freundschaft genießen!

Bildquelle:

  • Friends with Benefits – So klappt Freundschaft Plus!: #203648695 - © oneinchpunch - Fotolia.com
Gossip
Übersicht

Weitere interessante Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @theimpishink