Du möchtest Deinen Make-up Look dem Herbst anpassen? Mit diesen Tipps und Tricks zauberst Du einen erfrischendes Herbst Make-up auf Dein Gesicht.

Pünktlich zum Ende der Sommerzeit kündigt sich ein neuer Trend in Sachen Herbst Make-up 2017 an. Dezent und verspielt wird die dritte Jahreszeit, soviel ist sicher. Welche Farben unbedingt in Deinem Beautycase vorhanden sein sollten, und was Du sonst noch beachten musst, um auch im Herbst perfekt gestylt zu sein, kannst Du hier nachlesen.

Die richtigen Farben

Einmal mehr hat uns die Fashion Show inspiriert und neue Trends gesetzt. Das Herbst Make-up wird dominiert von warmen Tönen und Schattierungen. Natürlichkeit steht dabei an erster Stelle. Auf schrille oder kalte Farben wird in dieser dritten Jahreszeit verzichtet. Die Betonung der unverfälschten Weiblichkeit steht im Zentrum des Interesses. Zwischen satten Tönen in Beige und Braun darf dabei Apricot nicht fehlen. Vor allem beim Herbst Make-up für die Augen ist diese Farbe ein Muss in der Herbstsaison.

Der richtige Glow

Bronze heißt die Lösung des Geheimnisses hier. Dabei gilt es sich dezent aber gezielt schimmernde Glanzpunkte zu setzen, um die Gesichtspartien zur Geltung zu bringen. Ein leichtes Glow auf Stirn, Nasenrücken, Wangenknochen und am Kinn betonen genau die richtigen Stellen, ohne dabei aufdringlich zu wirken.

Aus Datenschutzgründen benötigt YouTube Ihre Erlaubnis, geladen zu werden. Weitere Informationen hier in unserer Datenschutzerklärung.
Ich akzeptiere

Das richtige Contouring

Unter Contouring versteht man eine Technik, die das Gesicht perfekt in Szene setzt. Mit einem dunklen Concealer verbirgst Du die Stellen Deines Gesichts, die nicht der Eyecatcher sein sollen, der helle Concealer setzt die Blickpunkte. So werden zum Beispiel hohe Wangenknochen betont, die Neigung zum Doppelkinn jedoch kaschiert. Das Herbst Make-up in dieser Saison will weiche Konturen, also gilt es mit den Concealern zu spielen, um scharfe Kanten etwas femininer in Szene zu setzen.

Der richtige Lippenstift

Mit dem Mattieren ist jetzt endlich Schluss. Das Herbst Make-up fordert schimmernde Akzente auf den Lippen. Ebenso ausgedient hat das altgediente Blutrot. Nudetöne dominieren auch hier und reichen von feinem Beige bis zu einem dezenten Rosa. Für die Feme fatal gibt es jedoch auch eine Alternative: Mit glänzendem Schwarzrot oder den dunklen Farben frischer Waldbeeren halten ganz neue Töne Einzug in die Welt der perfekt geschminkten Lippen.

Der richtige Ton

Abgestimmt auf Hauttyp, Kleidung und Haarfarbe bleibt es letztlich Dir selbst überlassen, was der richtige Ton ist. Zeitloses Nude-Make-up ist auch im Herbst 2017 total in und absolut alltagstauglich. Allerdings darfst Du ruhig ein wenig mit den Schattierungen und Farben spielen. Warum nicht einmal ein schönes Oliv kombiniert mit der Trendfarbe Apricot? Wenn dann noch ein zartes Rouge aufgelegt wird, bist Du für jeden Anlass perfekt gestylt.

Das richtige Rouge

Der Geheimtipp in Sachen Herbst Make-up ist in dieser Saison klar das Rouge. Letztlich ist es sowohl das Highlight als auch das perfekte Finish. Der sogenannte Blush sorgt für ein jugendliches und frisches Aussehen. Dabei sollte die Farbe so gewählt werden, dass die Natürlichkeit erhalten bleibt. Keinesfalls darf das Rouge zu knallig sein oder einen zu großen Kontrast zur natürlichen Hautfarbe bilden. Einmal mehr gilt es Akzente zu setzen, und dabei ist manchmal weniger einfach mehr.

Der Herbst steht also im Zeichen sinnlicher Weiblichkeit und dem Spiel mit zarten Tönen. Ein Farbenspiel, das gefällt und nwach Aufmerksamkeit verlangt.

Entdecke hier einen weiteren Beauty Trend: die Faux Freckles.