Du und Dein Schatz seid mega verliebt und Ihr wollt endlich den n├Ąchsten Schritt wagen? Ja oder Nein? Das solltest Du vor dem Zusammenziehen beachten!­čĄö­čĆá

Du platzt beinahe vor Schmetterlingen, Gl├╝ck und Liebe und hast das Gef├╝hl, Deinen Partner in- und auswendig zu kennen. Ihr wohnt quasi schon zusammen, Eure Wohnungen sind nur noch auf dem Papier alleinig gemietet oder vielleicht f├╝hrt Ihr seit viel zu langer Zeit eine komplizierte Fernbeziehung, der Ihr mit einer gemeinsamen Wohnung endlich ein Ende setzen wollt? M├Âglicherweise befindest Du Dich in diesem Moment in einer der genannten Situationen und m├Âchtest es trotz allem gr├╝ndlich ├╝berdenken, ob Du bereit f├╝r’s Zusammenziehen bist. Verst├Ąndlich! Wir wollen Dir mit diesem Beitrag bei Deiner Entscheidung weiterhelfen und verraten Dir, was Du vor und beim Zusammenziehen beachten solltest.

Das unvermeidliche Gespr├Ąch mit Deinem Partner

Bevor Du in Deinen Gedanken bereits die gemeinsame Wohnung einrichtest, spar Dir lieber die Kopfschmerzen ├╝ber die Wahl der Wandfarbe und sprich mit Deinem Partner, denn schlie├člich betrifft das Ganze Euch beide gleicherma├čen! Wenn Ihr bereits gemeinsam das Thema angeschnitten habt, perfekt – aber m├Âglicherweise ist das Thema bisher ein Art Tabu gewesen und Du musst den ersten Schritt wagen. Falls letzteres, dann wird Dir die Reaktion Deines Gegen├╝bers definitiv etwas mehr ├╝ber die Person verraten, denn falls sie negativ, ausweichend oder schockiert ausf├Ąllt, solltest Du Dir m├Âglicherweise nochmal genauer ├╝berlegen, wie viel Dein Partner in der Beziehung sieht. Im besten Falle stimmt Dein Freund begeistert zu und unterst├╝tzt die Idee einer gemeinsamen Wohnung. Ihr solltet im Anschluss nun ganz offen und friedlich dar├╝ber sprechen, welche Erwartungen und Vorstellungen Ihr an diesen Schritt habt und welche davon realistisch und umsetzbar sind, beziehungsweise wo Ihr Kompromisse schlie├čen solltet. Merkt Ihr, dass Eure Vorstellungen – auch was andere gegebene Lebenspl├Ąne angeht – zu diesem Zeitpunkt noch nicht kompatibel miteinander sind, ist das auch kein Weltuntergang; Ihr habt schlie├člich alle Zeit der Welt, die Wohnung l├Ąuft Euch nicht davon. Kommt Ihr auf einen gemeinsamen Nenner, kann das Planen beginnen! Oder …?

ANZEIGE

Zusammenziehen auf Probe

Bevor Ihr anfangt, am n├Ąchsten Tag den Mietvertrag der n├Ąchstbesten Wohnung zu unterschreiben, probiert’s lieber mit Zusammenziehen auf Probe. Daf├╝r braucht Ihr nur ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum von einigen Wochen gemeinsam in einer Eurer beiden Wohnungen leben – im besten Fall in der, die gr├Â├čer ist. So bekommt Ihr einen ersten Vorgeschmack davon, was Euch in der Realit├Ąt erwartet. Du wirst garantiert sehr schnell feststellen, ob der Traum der gemeinsamen Wohnung eine weiterhin gute Idee ist oder Ihr das Ganze vielleicht doch erstmal auf Eis legen solltet. Gestaltet das fiktive Wohnen m├Âglichst realistisch, das bedeutet: Haushalt, Einkaufen, usw.; es sollte niemand das Gef├╝hl haben, dass die Wohnung ja eigentlich nur einem der beiden geh├Ârt und deshalb bestimmte Dinge nicht gerecht aufgeteilt werden. Au├čer Rechnungen! Denn dann m├╝sste einer doppelte Geldmengen stemmen … ausgenommen davon sind Betr├Ąge wie Eink├Ąufe oder ├Ąhnliches. Kommt Ihr nach der Probezeit zu dem Schluss, dass Eure Beziehung bereit f├╝r den gro├čen Schritt ist, k├Ânnen endlich Immobilien-Portale durchst├Âbert werden und Umzugspl├Ąne geschmiedet werden!

Standort der gemeinsamen Wohnung

Ihr habt alles gut durchdacht und seid Euch Eurer Entscheidung bewusst? Klasse, dann fehlt nur noch die perfekte Wohnung f├╝r das gemeinsame Gl├╝ck. In vielen F├Ąllen machen P├Ąrchen es sich einfach, indem einer der beiden Partner zum anderen zieht und nur eine Wohnung aufgegeben werden musst. Spart Geld und Zeit, dennoch raten wir Dir davon ab! Eine neue Wohnung bildet das Fundament f├╝r die Zukunft Eurer Beziehung. Ihr zeigt Euch und allen anderen, dass Eure Beziehung so gefestigt und mit Potenzial f├╝r die Ewigkeit gef├╝llt ist. Genau aus diesem Grund lasst Ihr Eure alten Wohnungen als Teil der Vergangenheit zur├╝ck und beginnt Eure gemeinsame Zukunft in einer Wohnungen, die Ihr mit Euren Erinnerungen f├╝llen werdet, in der sich noch keine Ex-Partner in den Bettlaken gew├Ąlzt haben oder feste Territorien bereits gesteckt sind. Sucht Euch also eine Immobilie, die gro├č genug ist – denn selbst in einer gemeinsamen Wohnung braucht jeder seinen Freiraum, aber dazu gleich mehr – und f├╝r beide einen passenden Standort besitzt, damit keiner von Euch pl├Âtzlich einen dreifach so langen Weg zur Arbeit ben├Âtigt, w├Ąhrend der andere gem├╝tlich bis zur letzten Sekunde ausschlafen kann.

Freir├Ąume trotz Zusammenziehen

Es darf unter keinen Umst├Ąnden vernachl├Ąssigt werden, dass beide Partner einer Beziehung ihre Freir├Ąume erhalten, denn nicht selten f├╝hrt das Einengen eines Menschen dazu, dass eine Beziehung in die Br├╝che geht. Speziell bei Wohnen auf engem Raum kann es schneller zu Krach kommen. Ihr solltet also zum einen bei der Wahl einer Wohnung darauf achten, dass es mindestens zwei Orte innerhalb des Wohnraums gibt, an die man sich bei Bedarf zur├╝ckziehen kann, ohne zwingend die Wohnung zu verlassen. Besonders vorteilhaft bieten sich zwei R├Ąume an, in denen Abstand gew├Ąhrleistet ist – und das sollte nicht negativ assoziiert werden, denn es lediglich Fakt, dass jeder Mensch manchmal Zeit f├╝r sich braucht. „Me-Time“ w├Ąre wohl an dieser Stelle das Zauberwort. Zum anderen bedeutet das Gew├Ąhren von Freir├Ąumen auch, dass jeder Partner Zeit mit Freunden, Hobbys und ├Ąhnlichem verbringt, ohne dass der andere st├Ąndig dabei ist. Denn nat├╝rlich seid Ihr das perfekte Team, „Partner in Crime“, aber das hei├čt auch, dass Ihr kein Problem damit habt, dass Ihr auch auf gewisse Art noch ein eigenes Leben f├╝hrt, welches auch ohne den Liebsten funktioniert.
 

ANZEIGE

 

Sich der Verpflichtung bewusst werden

Zusammenziehen ist keine spontane, aus dem Affekt heraus getroffende Entscheidung, sondern muss gr├╝ndlich ├╝berdacht werden. Denn sobald Du mit Deinem Partner den Mietvertrag unterschrieben hast, hast Du bewusst einer gemeinsamen Zukunft zugestimmt. Hei├čt: Du kannst nicht einfach bei ein wenig schlechten Laune das Handtuch schmei├čen, denn Du besitzt Verpflichtungen gegen├╝ber Deinem Partner. Hast Du Deine Beziehung direkt aufgegeben, als Du die ersten Ecken an Deinem Partner entdeckt hast? Nein, denn Du hast Dich dazu entschlossen, diesen Menschen mit all seinen Ecken und Kanten zu lieben. Halt an diesem Gedanken fest, falls Du einmal Zweifel bekommst – Dein Bauch wird Dir sagen, was richtig und was falsch ist.

„Living Apart Together“

Und f├╝r alle, die von vorne rein sagen: Nein, Zusammenziehen ist f├╝r mich (in naher Zukunft) keine Option, gibt es das sogenannte Modell des „Living Apart Together“, englisch f├╝r „Getrennt Zusammen Leben“. F├╝r viele P├Ąrchen funktioniert es hervorragend, getrennt zu leben, und das auch ├╝ber eine lange Zeit. So haben beide einen R├╝ckzugsort, eine kleine Welt f├╝r sich und riskieren so keine Beziehungskrise, da sie sich bewusst sind, dass Zusammenziehen keine gute Option w├Ąre. Was h├Ąltst Du davon? Bist Du ein Fan dieses Modells oder bist Du der Meinung, dass Zusammenziehen zu einer gesunden und gl├╝cklichen Beziehung dazugeh├Ârt?

Lebst Du mit Deinem Beziehungspartner zusammen? Wie sieht Deine Meinung zum Thema Zusammenziehen aus? Im Endeffekt kann man keine pauschale Aussage treffen, denn jede Beziehung ist anders und individuell, und nur die Menschen, die Teil davon sind, werden wissen, was das Beste f├╝r die Beziehung darstellt. F├╝r manche funktioniert getrenntes Leben perfekt, andere k├Ânnen sich das Leben ohne ein gemeinsames Zuhause nicht vorstellen. Wir hoffen, dass wir Dir mit diesem Beitrag weiterhelfen konnten – und an alle, die bereits ein gemeinsames Zuhause mit ihrem Partner teilen: Teilt mit uns gerne Eure pers├Ânlichen Erfahrungen in den Kommentaren!­čą░

Du bist gl├╝ckliche Hausherrin einer Single-Wohnung? Das sind 9 Dinge, die Du nur kennst, wenn Du alleine wohnst!