Skip to main content

Nie mehr kalte Füße in Schuhen! Diese 10 Tricks helfen dabei!

Nie mehr kalte Füße in Schuhen! Diese 10 Tricks helfen dabei!

Dich plagen kalte Füße trotz warmer Winterboots im Winter? Mit diesen 10 Tricks schaffst Du es, die eiskalten „Eisklötze“ wieder aufzutauen und warmzuhalten.

Schuhe imprägnieren

Nichts ist schlimmer als Nässe in den Schuhen. Schnell gibt das kalte Füße und jedes Wohlgefühl ist dahin. Aber das muss nicht sein, wenn Du Deine Schuhe gut imprägnierst. Dann können weder Regen und Schnee bis in Deine Winterboots vordringen. Verwende ein Imprägnier Spray aus dem Schuhladen oder dem Drogeriemarkt. Achte darauf, dass es für das Material, aus dem Deine Schuhe gemacht sind, geeignet ist.

Diese Produkte enthalten Affiliate Links, über deren Kauf wir eine Provision bekommen.

Imprägnierspray Alba Moda farblos

12,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Dicker Schuhboden

Dünne Sohlen halten der Kälte nicht lange stand. Besser ist ein dicker Schuhboden. Deine Füße haben dann einen größeren Abstand zum gefrorenen Boden. Derbe Profilsohlen sorgen zudem für festen Halt auch auf rutschigen Oberflächen.

Wärmendes Innenfutter

Beim Kauf von Winterschuhen solltest Du unbedingt auch einmal in die Schuhe hineinsehen. Lammfell hält sehr schön warm. Es hat allerdings auch seinen Preis. Das preiswertere Teddyfutter mit seinem hohen Baumwollanteil ist ebenfalls schön kuschelig. Ein Futter aus synthetischem Material hält dagegen weniger warm.

Schuheinlagen

Auch Einlegesohlen können gegen kalte Füße helfen. Am besten geeignet sind Lammfellsohlen mit einer Thermo-Unterseite aus Aluminium. Die Bodenkälte kommt von unten nicht durch die isolierte Sohle durch und das Lammfell hält die vorhandene Wärme.

Diese Produkte enthalten Affiliate Links, über deren Kauf wir eine Provision bekommen.

Lammfellsohle Bergal braun

9,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Lammfellsohlen braun

11,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Lammfellsohle Collonil

10,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Socken/Strümpfe

Wichtig gegen kalte Füße sind warme Socken oder Kniestrümpfe. Sie wirken wie eine isolierende Schicht. Besonders empfehlenswert ist Wolle oder Baumwolle. Interessant sind auch Thermosocken. Sie haben eine flauschige Innenseite aus Frottee. Achte drauf, dass Deine Schuhe nicht zu eng sind für Füße mit dicken Socken, denn dann wird die Blutzirkulation gehemmt. Auch das kann für kalte Füße sorgen.

Nie mehr kalte Füße mit Beheizbaren Strümpfe/Sohlen

Nie wieder kalte Füße hast Du garantiert, wenn Du auf elektrisch beheizbaren Socken oder Einlegesohlen zurückgreifst. Die Wärme wird über einen wiederaufladbaren Akku erzeugt. Meist sind drei Heizstufen für eine individuelle Einstellung vorhanden. Die Heizdauer beträgt je nach Einstellung einige Stunden.

Ein Beitrag geteilt von Selina (@selingga) am

Bewegung

Bewegung fördert die Durchblutung. Wenn Du in Bewegung bist, bleiben Deine Füße länger warm. Wenn Du Dich draußen an einem Ort aufhältst, ist es also besser, immer wieder ein paar Schritte hin und her zu gehen, mit den Füßen zu wippen und mit den Zehen zu wackeln.

Wärmecreme

Wenn Du weißt, dass Du schnell kalte Füße bekommst, kannst Du eine Wärmecreme oder einen wärmenden Fußbalsam verwenden. Diese Mittel enthalten beispielsweise einen Ingwer-Extrakt oder ätherisches Öl aus Rosmarin. Die Inhaltsstoffe fördern die Durchblutung. Auch die Massage beim Eincremen wirkt gut gegen kalte Füße.

Diese Produkte enthalten Affiliate Links, über deren Kauf wir eine Provision bekommen.

Hansaplast Abc® Wärme-Creme

6,81 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Finalgon® Wärmecreme Duo

7,25 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Finalgon® CPD Wärmecreme

7,45 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Warme Schuhe

Es ist besser, die Winterboots nicht im kalten Hausflur stehen zu lassen. Ausgekühlte Schuhe bleiben meist kalt und lassen sich auch nicht von den Füßen auf Körpertemperatur bringen. Alternativ kannst Du einen Schuhvorwärmer verwenden.

Wärme von innen

Ein warmer Tee mit Zitrone und Ingwer oder eine Hühnerbrühe mit Chili und Pfeffer wärmt von innen. Damit tust Du auch etwas für Dein Immunsystem und beugst Erkältungskrankheiten vor.

Von Ankle Boots über Stiefeletten bis hin zu Schnürboots: Die Winterschuhe dieser Saison halten nicht nur warm, sondern geben auch Halt!

Bildquelle:

  • Nie mehr kalte Füße in Schuhen! Diese 10 Tricks helfen dabei!: #134952170 - © hedgehog94 - Fotolia.com
Fashion
Übersicht

Weitere interessante Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @theimpishink