Skip to main content

Achtung! Diese Lebensmittel sollten Schwangere meiden

Achtung! Diese Lebensmittel sollten Schwangere meiden

Werdende Mütter aufgepasst! Während der Schwangerschaft ist zwar schlemmen erlaubt, trotzdem sollten eine Reihe von Lebensmitteln unbedingt vermieden werden!

Camembert

Da Camembert zu den Rohmilchprodukten zählt, muss auf diesen verzichtet werden. Die Gefahr ist zu hoch, sich mit Listerien zu infizieren.

Mozzarella

Auch Mozzarella gehört zu den Weichkäsesorten, die Rohmilch enthalten. Um eine Listeriose zu vermeiden, solltest Du auch davon während der Schwangerschaft die Finger lassen.

Frischmilch

Unbehandelte Frischmilch ist mit Vorsicht zu genießen, da sich darin ebenfalls Listerien tummeln können. Milchshakes aus pasteurisierter Milch dagegen sind okay.

Tiramisu

Finger weg von rohen Eiern! So lecker Süßspeisen wie Tiramisu, Softeis und Mousse au Chocolat auch sind – für Schwangere sind sie aufgrund der hohen Salmonellengefahr tabu.

Mayonnaise

Um eine Salmonellenvergiftung zu vermeiden, musst Du Pommes & Co. während Deiner Schwangerschaft unbedingt ohne selbst gemachte Mayonnaise genießen.

Sushi

Roher Fisch gehört wegen des erhöhten Listeriose-Risikos zu den Lebensmitteln, die Schwangere ihrem ungeborenen Baby zuliebe unbedingt meiden sollten.

Thunfisch

Egal ob frisch oder aus der Konserve – Thunfisch ist aufgrund der hohen Quecksilberbelastung nicht empfehlenswert für schwangere Frauen.

Carpaccio

Carapaccio solltest Du gänzlich vom Speiseplan streichen. Rohes Fleisch kann Toxoplasmose-Erreger enthalten, die Deinem Baby ernsthaft schaden können.

Leber

Besonders im ersten Trimester ist es ratsam, auf Gerichte mit Leber und anderen Innereien zu verzichten, denn sie enthalten neben zu viel Vitamin A auch mögliche Giftstoffe.

Mett

Mettwurst, Teewurst & Co. darfst Du vorsichtshalber auch nicht auf Deinen Einkaufszettel setzen. Die Gefahr für eine Toxoplasmose-Erkrankung ist einfach zu hoch.

Salami

Was viele nicht wissen: Auch Salami zählt zu den Rohwürsten, weshalb Du während Deiner Schwangerschaft besser darauf verzichtest.

Geschnittener Salat

Da fertig geschnittene und verpackte Salate bakteriell belastet sein können, solltest Du die Vitaminspender immer frisch zubereiten, um auf der sicheren Seite zu sein.

Abgepacktes Obst

In Stücke geschnittenes Obst aus dem Supermarkt musst Du jetzt ebenfalls links liegen lassen, auch hier ist die Gefahr für eine bakterielle Infektion zu hoch.

Frische Waldpilze

Waldpilze können Schadstoffe enthalten, weshalb Du sie lieber erst wieder sammelst, wenn Dein Baby auf der Welt ist. Zuchtpilze wie Champignons kannst Du dagegen bedenkenlos essen.

Ingwer

Wusstest Du, dass Ingwer wehenfördernd wirkt? Beim Kochen solltest Du die knollige Pflanze deshalb möglichst sparsam verwenden.

Zimt

Auch Zimt gehört zu den Gewürzen, die in zu großen Mengen verzehrt eine Frühgeburt auslösen können. Den Milchreis also lieber mit etwas weniger Zimt genießen.

Alkohol

Für Schwangere gilt weltweit die Null-Promille-Empfehlung. Da Alkohol die Entwicklung Deines Babys stark beeinträchtigen kann, musst Du Sekt & Co. unbedingt meiden.

So joggst Du übrigens sicher mit Kinderwagen!

Diese Produkte enthalten Affiliate Links, über deren Kauf wir eine Provision bekommen.

Yoga für Schwangere

24,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Yoga für Schwangere als Buch von

9,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Vegan schwanger

16,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ANZEIGE



Jetzt teilnehmen!

Bildquelle:

  • Achtung! Diese Lebensmittel sollten Schwangere meiden: #126132207 - © nenetus - Fotolia.com
Gossip
Übersicht

Weitere interessante Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @theimpishink