Skip to main content

Kürbis-Risotto mit Parmesan

Kürbis-Risotto mit Parmesan

Unser Kürbis-Risotto wird mit dem kräftig orangefarbenen Hokkaido-Kürbis zubereitet. Das wärmende Gericht passt wunderbar zum Herbst.

Das einfache Gericht mit Kürbis und Risotto-Reis bekommt durch den Weißwein und die Gewürze einen wunderbaren Geschmack. Auch das aromatische Kürbiskernöl und die Kürbiskerne werten das Gericht auf. Das Kürbis-Risotto lässt sich einfach zubereiten, denn der Hokkaido muss nicht geschält werden. Ein Risotto ist eine wärmende und gut bekömmliche Speise. Das Rezept ist vegetarisch. Vegan wird es, wenn Du eine pflanzliche Käsealternative verwendest. Wenn Du weder vegan noch vegetarisch kochen möchtest, kannst Du etwas gebratene Hühnchenbrust dazu servieren.

Zutaten

  • 100 g Schalotten
  • 800 ml Gemüsefond
  • 350 g Risotto-Reis
  • 150 ml Weißwein
  • 300 g Hokkaido-Kürbis
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 80 g Butter
  • 50 g Parmesan
  • Kürbiskernöl
  • Salz, Pfeffer bunt
  • Paprikapulver
  • Kürbiskerne

Diese Produkte enthalten Affiliate Links, über deren Kauf wir eine Provision bekommen.

Bio Kürbiskernöl (250ml)

11,87 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kürbiskerne geröstet bio (500g)

9,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zubereitung

Zuerst werden die Schalotten und der Knoblauch geschält und klein gewürfelt. Der Kürbis wird gewaschen, halbiert und von den Kernen befreit. Dann wiegst Du 300 g ab und schneidest das Kürbisfleisch in Würfel.

Schalotten, Knoblauch und Kürbis kommen in einen großen Topf und werden mit der Butter angeschwitzt. Nun gibst Du den Reis zu, rührst um und löschst mit dem Wein ab. Sollten Kinder mitessen, kannst Du auch einfach Wasser verwenden.

Der Reis wird mit Gemüsefond aufgegossen, bis er bedeckt ist. Das Lorbeerblatt und etwas Salz kommen mit in den Topf.
Sobald der Reis die Flüssigkeit beinahe aufgenommen hat, gibst Du weiteren Gemüsefond zu, bis der Reis gar ist. Dabei solltest Du regelmäßig umrühren, damit nichts anbrennen kann. Die Garzeit kann etwa 30 – 35 Minuten betragen.

In der Wartezeit kannst Du die nebenbei Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl etwas anrösten.

Sobald der Reis gar ist, nimmst Du den Topf vom Herd und entfernst das Lorbeerblatt. Abschmecken kannst Du das Kürbis-Risotto mit Salz, Paprikapulver und buntem Pfeffer.

Gib das Kürbis-Risotto auf Teller. Gieße etwas Kürbiskernöl darüber und verteile die gerösteten Kürbiskerne auf dem Reis. Zum Schluss kannst Du noch etwas gehobelten Parmesan über das Essen geben.

Zur Kürbissaisson haben wir noch viele weitere leckere Kürbisrezepte für Dich zubereitet!

ANZEIGE




Jetzt teilnehmen!


Bildquelle:

  • Kürbis-Risotto mit Parmesan: #171579140 - © M.studio - Fotolia.com
Food
Übersicht

Weitere interessante Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @theimpishink